Einladung zu einer Ausstellung der besonderen Art


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Künstlergemeinschaft „Rossel-unArt“ lädt recht herzlich ein zur „DauerWelle 2.0“  und freut sich besonders auf Sie!
„Zeich ma‘ !“ lautet das diesjährige Motto.  –  Zeigen, was geschaffen wird. Natürlich soll auch der Besucher sich zeigen und dabei zeigen, wie kreativ er ist. „DauerWelle 2.0“ zeigt auch, wie man Mitmachen kann!

Wellen breiten sich aus, tragen Impulse weiter und machen sie spürbar. Aktuelles Geschehen und neue Projekte werden vorgestellt und sollen vor Ort entstehen. Das Cranach-Jahr wird ebenso thematisiert wie die Rotstift-Politik in Sachen Kunst und Kultur. Wir hängen die Kunst an den Tropf und entwickeln einen Pflegeplan. Ein Kartonagenprojekt lädt zum Mitgestalten ein.

Beim Sektempfang der besonderen Art am Samstag, 26.04. 2014,  um 15 Uhr 
gibt es szenische Einblicke in die Kunst des Schauspiels, verwoben mit Klang und Literatur. Eine mysteriöse Wette wird eingelöst.
Am Sonntag begrüßen wir u.a. die Tanzkunst des Mittelaters. Wer mag, kann sich (auf) den Puls fühlen lassen.

An beiden Tagen kann man bereits ab 11 Uhr eintauchen in die Kunst von „Rossel-unArt“, sich darauf einlassen, mitwirken und den Künstlern persönlich begegnen. Lassen Sie sich nicht irritieren, wenn die „UnArtigen“ dabei noch ein wenig  frühstücken. Das macht sie nur sympathischer.

„DauerWelle 2.0“
Sa, 26.04. + So. 27.04. 2014, Endmontagehalle > Elbewerk, Hauptstr. 117 in Roßlau, jeweils ab 11 Uhr geöffnet

Das Programm:
Sa, 15 Uhr > Offizielle Eröffnung mit Sektempfang,
-Grußwort von „Rossel-unArt“, Grußwort von Jakob Uwe Weber ( OB-Kandidat, parteilos )
-Einlösung der „Wette DauerWelle“
-Die „Huskies“ zeigen szenische Ausszüge aus ihrem aktuellen Stück, der Autor Lutz Sehmisch liest aus seinen Werken.
-Klangkunst mit „Kaboo“ und „Orange Hawk“                             ( Dauer: bis ca. 16:30 Uhr )

So, 15 Uhr > Der Spielmannszug „BLAU-WEISS“ marschiert von der „Ölmühle“ und zieht in die Endmontagehalle ein.
– „Saltio Burgas“ zeigt die Kunst des Mittelalterlichen Tanzes. Danach Künstlergespräch und „AusKlang“.


Mit frdl. Grüßen
„Rossel-unArt“ Kunst im/am Fluss