Login 

Jerichower Schreibrunde

Description: Die Jerichower Schreibrunde

Die Schreibrunde wird getragen vom Pelikan Sachsen-Anhalt e.V. - Förderverein für Literatur und neue Schule.
Menschen, die mit einer psychischen Krankheit bzw. einem seelischen Handicap leben müssen, werden leider auch heute noch von Teilen der Gesellschaft stigmatisiert. Wir wollen Hilfe geben bei Schreibversuchen und literarisch- künstlerischer Gestaltung der Konflikte dieser Menschen. Mit unseren Erfahrungen als Betroffene wollen wir helfen, aus der Isolation auszubrechen.
Wir, das sind Patienten, Interessierte, Autoren und Künstler, treffen uns regelmäßig einmal im Monat. Vertrauen und Einfühlungsvermögen gehören dazu, Rücksicht und Geduld. Erzählt werden Geschichten, die mit dem eigenen Leben zu tun haben, mit der Krankheit und ihren Folgen. Wie erlebe ich sie und wie reagieren Verwandte, Nachbarn, Freunde und Kollegen darauf? Viele Fragen quälen. Sie sich zu stellen, dazu gehört Mut. Mut braucht auch der, der darüber schreibt. Aber er hilft sich und anderen damit. Wer nicht selber schreiben will. erzählt oder hört nur zu. Es geht um Hoffnungen und Wünsche, um Eltern und Kinder und auch um das Alleinsein. Das geht jeden an. Deshalb treffen wir uns in der Schreibrunde, Viele haben die Insel inzwischen entdeckt. Das Zauberwort heißt Berührung. Danach suchen alle. Alle, die ihre Geschichten aufschreiben, die ihr Leben erzählen, die sich damit auseinandersetzen. In der Schreibrunde reden wir über Glück und Unglück, über das Vergessen und Vergessenwerden, bereit, den einen oder anderen aufzufangen, wenn ihn sein Unglück einholt, wenn die Stimme versagt, weil Schreckensbilder aufleben. Das Unglück kann auch Angst heißen. Die Angst hat viele Wurzeln. Der eine fürchtet sich vor dem Tag, der andere vor der Nacht. Einer vor allem, was größer ist als er selber, der andere vor Kellerräumen, Pusteblumen, weißen Kitteln. Jeder von uns könnte diese Aufzählung auf seine Weise fortsetzen. Nicht jeden macht Angst krank. Aber die Krankheit kann jeden treffen. "Wir wollen achtsam sein mit uns und dem anderen." Das ist die Botschaft.
Location: AWO-Fachkrankenhaus Jerichow
Date: Monday, August 14, 2017
Time: 18:30-20:30 EDT
Duration: 2 hours
Priority: 5-Medium
Access: Public
Created by: Lutz Sehmisch
Updated: Sunday, January 22, 2017 15:52 GMT
Participants: Lutz Sehmisch
Public Access
Attachments: None
Comments: None